Haus für Kunst Uri

Das Haus für Kunst Uri an der Herrengasse 2 in Altdorf ist ein Museum für zeitgenössische Kunst. Betrieben wird es vom Kunstverein Uri unter der Leitung von Frau Barbara Zürcher. Die Liegenschaft ist Eigentum der Dätwyler Stiftung.

Meilensteine des Haus für Kunst Uri

2009Eröffnung Danioth Pavillon
2004Eröffnung Haus für Kunst Uri
2002Dr. Max Dätwyler erwirbt die ehemalige Liegenschaft seines Grossvaters, Landammann Martin Gamma, dem Vater von Selina Dätwyler-Gamma, und lässt die frühere Buchdruckerei Gamma zum Kunstmuseum umbauen. Er schenkt das Anwesen der Dätwyler Stiftung.
1911Die Druckerei geht über an Martin Gamma als Alleininhaber.
1901Nach nur drei Monaten Bauzeit nimmt die Buchdruckerei Altdorf im Ökonomiegebäude auf der Liegenschaft von Martin Gamma ihren Betrieb auf.
Ausblick aus dem Haus für Kunst Uri; Foto: © F.X. Brun
Ausblick aus dem Haus für Kunst Uri
Foto: © F.X. Brun (2014)
«Peter Regli – Der schlafende Baum»: «Urnerinnen 1938, 2008»; «Im Gwüest 1945, 2013»; Foto: © Niklaus Spörri
Einzelausstellung "Peter Regli – Der schlafende Baum" (2013)
"Urnerinnen 1938, 2008" , Marmor
"Im Gwüest 1945, 2013", Holz
Foto: © Niklaus Spörri (2013)
Im Schatten der Pyramiden, Anastasia Katsidis; Foto: © F.X. Brun
Das Haus für Kunst Uri mit der Installation "Freier Empfang" von Anastasia Katsidis (2009)
Foto: © F.X. Brun (2009)