ETH Studenten setzen sich mit Mobilität im Kanton Uri auseinander

Während der fünften Ausgabe der ETH-Woche beschäftigten sich rund 200 Bachelor- und Masterstudierende der ETH Zürich mit dem Thema Mobilität, welche in unserer globalisierten Welt neue Dimensionen angenommen hat. Um den wachsenden Emissionen von Treibhausgasen und Schadstoffen entgegenzuwirken, werden nachhaltige Lösungen für die zukünftige Mobilität gesucht. Die Dätwyler Stiftung unterstützte die ETH-Woche 2019 als Förderpartnerin, deshalb fanden am 9. September zwei Exkursionen im Kanton Uri statt. Eine Gruppe Studenten besuchte die Neat in Amsteg und die andere Gruppe diskutierte im Working Point in Altdorf mit Regierungsrätin Heidi Z’graggen sowie dem Altdorfer Gemeindepräsident Urs Kälin über die Herausforderungen, Chancen, Perspektiven und Auswirkungen von politischen Entscheiden für den Transitkanton Uri.

Medienmitteilung: ETH-Week 2019

Urner Wochenblatt vom 31. August 2019

Urner Zeitung vom 29. August 2019

Urner Wochenblatt vom 11. September 2019

Flyer ETH Week zum Thema Mobilität

 



« zurück