Förderbereiche

Pfadiheim

Der «Verein Neubau Pfadiheim Uri» hat einen Traum: Gemeinsam mit allen sieben Urner Pfadi-Abteilungen und somit über 500 Kindern und Jugendlichen soll das erste Pfadiheim in Uri gebaut werden. Ein Kompetenzzentrum für die Ausbildungskurse, ein barrierefreies Lager- und Kurshaus für Vereine, Schulen sowie Gruppen und ein Zuhause für alle Urner Pfadis.

Förderlaufzeit 2019 – 2020
Stiftungszweck Bildung und Erziehung
Fördersumme CHF 60'000
Kontakt www.daetwyler-stiftung.ch
Förderpartner www.pfadiheim-uri.ch



Pfadi Uri als Förderpartner

Die Pfadi Uri wurde 1936 als Dachverband der Urner Pfadiabteilungen gegründet und zählt heute rund 580 Mitglieder. Der Kantonalverband und die sieben Urner Abteilungen sind breit abgestützt. Ihre Einbindung in den Verein «Neubau» und später den Verein «Betrieb» bieten Gewähr, dass das Projekt erfolgreich umgesetzt und betrieben werden kann. Das Engagement und die grosse ehrenamtliche Tätigkeit in diesem Projekt sind beeindruckend und haben grosse Anerkennung verdient. 

Herausforderungen und Ziele

Die finanzielle Bewältigung des Bauvolumens von CHF 1.4 Mio. ist für einen solchen Verein alleine nicht tragbar und stellt eine grosse Herausforderung dar. Es ist erfreulich, dass das Projekt eine breite Unterstützung gefunden hat. Ziel ist es, mit dem Pfadiheim im Kanton Uri ein Kompetenzzentrum zu schaffen, welches vielseitig genutzt werden kann. Es steht Jugendverbänden, Schulklassen oder anderen Organisationen zur Nutzung offen. 

Nutzen für den Kanton Uri

Das Pfadiheim verfügt über 49 Betten verteilt auf fünf Zimmer, vier Gruppenräume, einen grossen Aufenthaltsraum, eine gewerblichen Küche und eine Arena für das Lagerfeuer. Im Aufenthaltsraum haben 80 Personen (Essensbestuhlung) oder 100 Personen (Vortragsbestuhlung) Platz. Der Bedarf für ein Urner Pfadiheim ist ausgewiesen und die Nachfrage nach solchen Räumlichkeiten gegeben – es gibt schweizweit viel zu wenig Lagerhäuser. Als Kompetenzzentrum für Ausbildungskurse, als barrierefreies Lager- und Kurshaus für Urner Pfadis sowie Kurshaus für Vereine, Schulen und Gruppen kann eine Lücke in diesem Bereich geschlossen werden.

Wirkung

Zahlreiche Kinder und Jugendliche können in der Pfadi wertvolle Erfahrungen sammeln und dabei Lebensfreude und Verantwortungsbewusstsein entwickeln. Mit der ganzheitlichen Förderung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen erfüllt die Pfadi den Aspekt des Bildungs-, Erziehungs- und Ausbildungswesens, der im Bereich des Stiftungszwecks der Dätwyler Stiftung liegt.